Cookie-EinstellungenWir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen unserer Website zu ermöglichen. Wenn Sie auf unserer Website weitersurfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Home

Rote Hände für den Bürgermeister

Rote Hände für den Bürgermeister

Schon seit einigen Jahren engagiert sich die Selma-Lagerlöf-Sekundarschule bei der Aktion „Aktion Rote Hand“. Diese Aktion will auf das Schicksal von Kindersoldaten aufmerksam machen, die in vielen Kriegen auf der Welt immer noch zum Einsatz kommen. Schülerinnen und Schüler der Selmer Schule übergaben nun ihre roten Hände an Thomas Orlowski, Bürgermeister der Stadt Selm.

„𝘐𝘤𝘩 𝘣𝘪𝘯 𝘴𝘵𝘰𝘭𝘻 𝘢𝘶𝘧 𝘥𝘢𝘴 𝘌𝘯𝘨𝘢𝘨𝘦𝘮𝘦𝘯𝘵 𝘥𝘦𝘳 𝘚𝘤𝘩𝘶̈𝘭𝘦𝘳𝘪𝘯𝘯𝘦𝘯 𝘶𝘯𝘥 𝘚𝘤𝘩𝘶̈𝘭𝘦𝘳 𝘥𝘦𝘳 𝘚𝘦𝘬𝘶𝘯𝘥𝘢𝘳𝘴𝘤𝘩𝘶𝘭𝘦. 𝘋𝘦𝘳 𝘒𝘳𝘪𝘦𝘨 𝘪𝘯 𝘥𝘦𝘳 𝘜𝘬𝘳𝘢𝘪𝘯𝘦 𝘩𝘢𝘵 𝘶𝘯𝘴 𝘷𝘰𝘳 𝘈𝘶𝘨𝘦𝘯 𝘨𝘦𝘧𝘶̈𝘩𝘳𝘵, 𝘥𝘢𝘴𝘴 𝘒𝘳𝘪𝘦𝘨𝘦 𝘩𝘦𝘶𝘵𝘦 𝘯𝘰𝘤𝘩 𝘴𝘰𝘻𝘶𝘴𝘢𝘨𝘦𝘯 𝘷𝘰𝘳 𝘥𝘦𝘳 𝘏𝘢𝘶𝘴𝘵𝘶̈𝘳 𝘴𝘵𝘢𝘵𝘵𝘧𝘪𝘯𝘥𝘦𝘯 𝘬𝘰̈𝘯𝘯𝘦𝘯. 𝘋𝘢𝘴 𝘚𝘤𝘩𝘪𝘤𝘬𝘴𝘢𝘭 𝘥𝘦𝘳 𝘒𝘪𝘯𝘥𝘦𝘳, 𝘢𝘶𝘤𝘩 𝘥𝘪𝘦 𝘢𝘭𝘴 𝘚𝘰𝘭𝘥𝘢𝘵𝘦𝘯 𝘦𝘪n𝘨𝘦𝘴𝘦𝘵𝘻𝘵 𝘸𝘦𝘳𝘥𝘦𝘯, 𝘴𝘰𝘭𝘭𝘵𝘦 𝘶𝘯𝘴 𝘢𝘭𝘭𝘦𝘯 𝘦𝘪𝘯 𝘈𝘯𝘭𝘪𝘦𝘨𝘦𝘯 𝘴𝘦𝘪𝘯, 𝘩𝘪𝘦𝘳 𝘥𝘪𝘦 𝘚𝘵𝘪𝘮𝘮𝘦 𝘻𝘶 𝘦𝘳𝘩𝘦𝘣𝘦𝘯“, sagt Bürgermeister Thomas Orlowski.

𝗥𝗼𝘁𝗲 𝗛𝗮̈𝗻𝗱𝗲 𝗺𝗮𝗰𝗵𝗲𝗻 𝗮𝘂𝗳 𝗦𝗰𝗵𝗶𝗰𝗸𝘀𝗮𝗹 𝘃𝗼𝗻 𝗞𝗶𝗻𝗱𝗲𝗿𝘀𝗼𝗹𝗱𝗮𝘁𝗲𝗻 𝗮𝘂𝗳𝗺𝗲𝗿𝗸𝘀𝗮𝗺

Im Gesellschaftslehre-Unterricht hatte die Klasse in der Reihe „Kinderwelten“ erfahren, dass in einigen Teilen der Welt Kinder als Soldaten eingesetzt werden. Immer noch sind weltweit 250 000 Kinder als Soldaten im Einsatz. Die Meinung der Schülerinnen und Schüler der Klasse 5b ist eindeutig: „Kinder sollen spielen und nicht mit Waffen schießen.“

Selbstverständlich drückte auch Thomas Orlowski seine rote Hand auf ein Blatt Papier. Zur Freude der Schülerinnen und Schüler schlossen sich Frau Vogel und Frau Wiesmann der Aktion an. Herr Orlowski versprach, die Hände schnellstmöglich weiterzuleiten.

Im Anschluss stellten die Schülerinnen und Schüler dem Bürgermeister noch viele Fragen zum Leben in Selm. Als Dankeschön für die Einladung in die Schule schenkte der Bürgermeister jeder Schülerin und jedem Schüler ein kleines Buch über die Arbeit des Bürgermeisters in der Gemeinde.

Die Klasse 5b bedankte sich ganz herzlich für den Besuch.

Eintrag vom 26.05.2022