Cookie-EinstellungenWir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen unserer Website zu ermöglichen. Wenn Sie auf unserer Website weitersurfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Selm +49 (2592) 9147-20

Aktuelles

7c sammelte fleißig Stadtradel-Kilometer – und gewinnt Klassensieg!

7c sammelte fleißig Stadtradel-Kilometer – und gewinnt Klassensieg!

Ein Bericht von Frau Adolfs (für die 7c)

Durch ihr motiviertes Radfahren und das Sammeln von etlichen Kilometern hat die 7c den Klassenwettbewerb an der Selma-Lagerlöf-Sekundarschule gewonnen. Die Siegerehrung fand am Samstag auf der Sonnenterrasse am Ternscher See statt: 100 Euro für die Klassenkasse waren den Lohn für den Einsatz. Wir freuen uns riesig! Ein besonderer Dank gilt unserem Klassensprecher Christopher und unserer Klassensprecherin Enie, die sehr zuverlässig die geradelten Kilometer abgefragt und dokumentiert haben – DANKE!  

Den Grundstein zu dem Erfolg legten 11 Schülerinnen und Schüler der Klasse 7c mit Herrn Reisiger-Paulig und Frau Adolfs an einem Samstagmorgen, als sie sich auf zu einer ambitionierten Radtour machten. Bepackt mit Trinken, Essen und Schwimmsachen ging es zunächst nach Bork um weitere Schüler dort einzusammeln. Bei guter Laune und Sonnenschein – verstärkt durch eine begleitende Mutter - fuhren wir am Kanal entlang, bestaunten eine Schleusenanlage und machten an verschiedenen Aussichtspunkten am Kanal halt.

Nach langem Strampeln im Fahrradsattel erreichten wir nach 35 Kilometern endlich unser erstes Ziel: Die Deusener Brücke in Dortmund – denn hier konnten wir den Schauplatz der Lektüre „Keine Hosenträger für Oya“ anschauen und Orte aus dem Buch entdecken. Ein weiteres Highlight: Engagierte Eltern warteten mit gegrillten Würstchen und Getränken dort auf uns. Super, denn nach der ganzen Anstrengung waren die Trinkflaschen leer und der Hunger groß. Vielen Dank dafür!

Nach einem Foto an der Brücke und Verabschiedung von den Eltern ging es gestärkt zum zweiten Highlight der Tour – in das nahegelegene Freibad Hardenberg. Bei angenehmer Temperatur und wenigen Besuchern hatten wir das Schwimmbad fast für uns alleine und konnten ausgiebig die tolle Rutsche testen und im Wasser toben. Für letzte Energiereserven wurde schließlich die Eistheke des Schwimmbads leer gekauft und es ging wieder in den Fahrradsattel, denn ein weiter Rückweg mit dem Rad stand noch auf dem Programm.

Auf einer kürzeren Strecke, die von Herrn Reisiger-Paulig sorgsam ausgetüftelt wurde, aber mit ersten Ermüdungserscheinungen machten wir auf halber Strecke Rast. An Ort und Stelle musste ein Reifen geflickt werden – wie gut, dass nebenan ein Getränkemarkt geöffnet war und die Trinkflaschen ein letztes Mal aufgefüllt werden konnten. Neuen Mutes und mit funktionstüchtigen Rädern legten wir den Rest der Strecke mühelos zurück und kamen müde aber glücklich am Abend wieder in Selm an.

Alle waren sich am Ende einig: Mit insgesamt über 60 Kilometern auf dem Tacho jedes Fahrrads hatten wir für die Klasse ordentlich Kilometer für die Stadtradel-Aktion in Selm gesammelt und rückten dem Klassensieg an unserer Schule ein großes Stück näher. Wie es sich zeigte, behielten wir Recht…

Eintrag vom 04.07.2018