Aktuelles

Vielfalt gelebt – Ein Rückblick auf die außergewöhnliche Projektwoche 2024

Vielfalt gelebt – Ein Rückblick auf die außergewöhnliche Projektwoche 2024

In der diesjährigen Projektwoche zeigten die Schülerinnen und Schüler, die Lehrkräfte und die gesamte Schulgemeinschaft, was in ihnen steckt.

Unter dem Motto "miteinander lernen, miteinander gestalten, miteinander leben" feierten wir das zehnjährige Bestehen der Selma-Lagerlöf-Sekundarschule Im Rahmen einer abwechslungsreichen Projektwoche. Diese besondere Woche bot eine beeindruckende Vielfalt an Projekten, die die unterschiedlichen Interessen und Talente unserer Schülerinnen und Schüler und unseres Kollegiums widerspiegelten. Insgesamt wurden 35 Projekte angeboten, die von Theater über Technik bis hin zu Natur und Nachhaltigkeit reichten.

Im Schmuckatelier entstanden wunderschöne, handgefertigte Schmuckstücke, während der Beautysalon den Fokus auf innere und äußere Schönheit legte. Hier lernten die Schülerinnen und Schüler nicht nur über Pflege und Wohlbefinden, sondern auch über Selbstbewusstsein und Selbstausdruck. In verschiedenen DIY-Projekten konnten die Teilnehmer ihrer Kreativität freien Lauf lassen und praktische Fähigkeiten entwickeln.

Das Thema Nachhaltigkeit spielte eine zentrale Rolle. So wurden Insektenhotels und Samenbomben gebaut, ein Barfußpfad angelegt und die Waldschule Cappenberg besucht. Die Schüler erforschten heimische Haustiere und kartographierten Bäume in Zusammenarbeit mit unserem Kooperationspartner „Selm pflanzt“. Diese Projekte schärften das Bewusstsein für Umweltschutz und die Bedeutung der Natur.

Ein weiterer Schwerpunkt lag auf Technik und Informatik. Die Schülerinnen und Schüler bauten und programmierten Legoroboter, erfanden Spiele und setzten diese mit modernen Geräten wie Lasercutern und 3D-Druckern um. Vor und mit dem Greenscreen wurden spannende Projekte realisiert, die Technik und Kreativität miteinander verbanden.

Die Vielfalt der Angebote zeigte sich auch in kulturellen und sozialen Projekten. Es wurden Sprachen und Kulturen kennengelernt, Theatervorstellungen einstudiert, Musikbeiträge geübt und Tanzworkshops angeboten. Im Projekt "The Taste" ging es um das Kochen, Dekorieren und Servieren, während andere Schülerinnen und Schüler sich auf die Erwachsenenwelt vorbereiteten oder zu Schulsanitätern ausgebildet wurden. Einige engagierten sich in der nahegelegenen Seniorenresidenz und unterstützten ältere Menschen.

Auch Sport und Bewegung kamen nicht zu kurz. Verschiedene Sportarten wurden ausprobiert und neue Techniken, Stunts und Ähnliches erlernt.

Den krönenden Abschluss der Projektwoche bildete unsere Jubiläumsfeier, die in Kombination mit unserem alljährlichen NiNuKu-Abend stattfand.

Wir bedanken uns bei der gesamten Schulgemeinschaft und den zahlreichen Helferinnen und Helfern, die diese Woche zu einem unvergesslichen Erlebnis gemacht haben.

Eintrag vom 18.06.2024