Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen unserer Website zu ermöglichen. Wenn Sie auf unserer Website weitersurfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Selm +49 (2592) 9147-20

Team-Schule

Die Selma-Lagerlöf-Sekundarschule als Teamschule – Struktur und Zusammenarbeit

Teamarbeit ist das durchgehende und grundlegende Prinzip unserer gemeinsamen schulischen Arbeit. Sie ist in die täglichen Abläufe und Aufgaben des Schullebens integriert und auf vielen Ebenen (von der Schulleitung über das Kollegium und die Schülerschaft bis hin zu den Eltern) fest verankert. 

Schulische Herausforderungen sind durch die Arbeit in Teamstrukturen besser zu meistern. Zudem ermöglicht Teamarbeit den Aufbau von Beziehungen und Kommunikationsstrukturen, was wiederum die Voraussetzung für gelingendes Lernen ist.

Das Erlernen von Teamfähigkeit stellt darüber hinaus eine wichtige Schlüsselqualifikation dar. Somit werden Schülerinnen und Schüler schon früh in Entscheidungsprozesse eingebunden und dazu angeregt, Verantwortung zu übernehmen und die Zusammenarbeit mit anderen kooperativ zu gestalten.

Auf Schülerebene findet Teamarbeit an der SLS in unterschiedlichen Lernarrangements statt. Unsere Schülerinnen und Schüler lernen im Fachunterricht von Beginn an systematisch kooperative Arbeitsmethoden kennen. Auch im Segelunterricht haben Partner- und Gruppenarbeitsphasen einen großen Stellenwert. 
Unter Berücksichtigung des Classroom-Managements sind Gruppentische in allen Klassen ein verbindliches Element unserer pädagogischen Arbeit, da sie das kooperative Lernen in festen Bezügen ermöglichen.

Jede Klasse hat in der Regel zwei Klassenlehrerinnen bzw. Klassenlehrer, die die Kinder von der 5. bis zur 10. Klasse begleiten und unterstützen. Diese Klassenlehrerteams stehen in ständigem Austausch miteinander und arbeiten eng zusammen. Sie sind für ihre Schülerinnen und Schüler Vertrauenspersonen und verantwortlich für die fachliche und erzieherische Begleitung und Beratung sowie für die Arbeit und den Austausch mit den Eltern.

An der SLS zeigt sich der Charakter der Teamschule insbesondere auch in der Arbeit der Jahrgangsteams, die im Folgenden exemplarisch ausführlich aufgezeigt wird:

Jede Lehrkraft unserer Schule ist einem Jahrgang zugeordnet, in dem sie möglichst viele Unterrichtsstunden erteilt. Die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer eines Jahrgangs bilden das Jahrgangsteam. Dies hat den grundlegenden Vorteil, dass die Kolleginnen und Kollegen durch die enge Vernetzung und große Präsenz im entsprechenden Jahrgang eng vertraut sind mit den Teamkolleginnen und -kollegen und den Schülerinnen und Schülern. Äußerlich zeigt sich dies auch an den Teamtischen im Lehrerzimmer.

Die wichtigste Aufgabe aller Teammitglieder ist der enge und gezielte Austausch untereinander. 

Im Einzelnen ergeben sich daraus die folgenden Aufgaben und Anforderungen:

-       Austausch über pädagogische Inhalte zum Zweck der Vereinheitlichung von Konzepten (z. B. Classroom-Management)

-       Absprachen fachlicher Art zur Sicherung der Unterrichtsqualität

-       Informationsweitergabe zu aktuellen Geschehnissen oder einzelnen Schülerinnen und Schülern

-       Planung und Durchführung von (klassenübergreifenden) Projekttagen zu unterschiedlichen Themen (z. B. Prima Klima)

-       Vorbereitung von besonderen Veranstaltungen (z. B. Tag der offenen Tür, Vorlesetag)

-       Gemeinsame Organisation von Schwerpunktthemen in den jeweiligen Jahrgängen (z. B. Berufsorientierung, Klassenfahrten)

-       Organisatorische Entscheidungen für den Jahrgang (z. B. Materialien, Pausenregelungen, Termine der Klassenarbeiten, Wandertage)

In der Praxis erfolgt die Kommunikation in der Regel über kurze Gespräche im Schulalltag oder durch digitale Kommunikationsgruppen. Institutionalisiert finden ca. einmal im Monat Teamsitzungen statt, die Zeit und Gelegenheit zum Austausch und zur Besprechung bieten. Diese Teamsitzungen werden durch die Teamsprecherinnen und Teamsprecher geleitet, welche zu Beginn des Schuljahres vom Team gewählt werden.

Eine weitere Aufgabe der Teamsprecherinnen und Teamsprecher ist die Unterstützung des Informationsflusses unter den Teammitgliedern sowie unter den Teammitgliedern und den weiteren Kolleginnen und Kollegen.

Des Weiteren finden zum Ende eines jeden Schuljahres Übergabegespräche mit den nachfolgenden Teams statt, damit diese von den Erfahrungen profitieren können.

Die Teamsprecherinnen und Teamsprecher fungieren zudem als Bindeglied zwischen Schulleitung und den Teams. Sie treffen sich regelmäßig mit der Schulleitung in den Teamsprechersitzungen und erhalten dort die Informationen, die für die Teammitglieder wichtig sind (z. B. Absprachen zu aktuellen Themen, Projekten und Vorhaben).

Gleichzeitig können die Teamsprecherinnen und Teamsprecher auch Fragen und Anregungen aus den Teams zu den Teamsprechersitzungen mitbringen.

Alle Kolleginnen und Kollegen sind neben ihrer Arbeit in den Jahrgangsteams entsprechend ihrer Fächer zudem auch den jeweiligen Fachteams (Fachkonferenzen) zugeordnet. In diesen Teams liegt der Schwerpunkt auf der fachlichen und inhaltlichen Arbeit. Die schulinternen Curricula werden erarbeitet, evaluiert und weiterentwickelt und es finden Absprachen zur Unterrichtsentwicklung und Qualitätssicherung statt.

Die Steuergruppe der SLS ist von der Lehrerkonferenz per Mandat dazu beauftragt, die Schul- und Unterrichtsentwicklung voranzutreiben. Sie folgt in ihrer Ausrichtung den Grundsätzen der Teamarbeit.

Weitere wichtige Teams im Schulleben der SLS sind zudem das Beratungsteam, das Inklusionsteam, das Krisenteam sowie das SV-Team.

Darüber hinaus  sind verschiedene Entwicklungsteams und Arbeitskreise tätig, die bestimmte Teilbereiche der schulischen und unterrichtlichen Entwicklungsarbeit unterstützen: E-Team Medien, E-Team Unterrichtsentwicklung, AKSEL (Arbeitskreis Selbstgesteuertes Lernen), AK Fahrtenkonzept, AK Schulplaner, Mensaausschuss. 

Auch auf Elternebene wird in den Klassen- und Schulpflegschaftssitzungen teamorientiert gearbeitet. Außerhalb dieser Gremien engagieren sich Eltern an der SLS im Förderverein oder auch – gemeinsam mit Lehrkräften und Vertretern der Schülerschaft – im Mensaausschuss.

Die Vielzahl der Teams und ihre spezifische Ausrichtung tragen dazu bei, das Schulleben vielfältig zu gestalten und zu entwickeln.

Der wechselseitige und regelmäßig terminierte Austausch unterstützt und ermöglicht in diesem Zusammenhang eine gelingende Teamarbeit an der Selma-Lagerlöf-Sekundarschule.