Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen unserer Website zu ermöglichen. Wenn Sie auf unserer Website weitersurfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Selm +49 (2592) 9147-20

Leistungsbewertung

Leistungsbewertung

„(...) ABER WENN DU EINEN FISCH DANACH BEURTEILST, OB ER AUF EINEN BAUM KLETTERN KANN, WIRD ER SEIN GANZES LEBEN GLAUBEN, DASS ER DUMM IST.“

Verfasser nicht gesichert überliefert


 

Gemäß unserem Leitbild verstehen wir die Vielfalt von Lernvoraussetzungen, die unterschiedlichen Fähigkeiten und Interessen sowie die jeweilige soziale und kulturelle Herkunft, als Ressource, als Chance und als Aufgabe für unsere Gemeinschaft

Diese Sichtweise muss sich auch in unserer Leistungsbewertung widerspiegeln. 

Im Rahmen der rechtlichen Vorgaben sowie der weiteren externen standardisierten Bedingungen wie die Lernstandserhebung 8 und die ZP 10 ist es unser Ziel eine gerechte, transparente sowie vergleichbare und dennoch die Fähigkeiten des individuellen Schülers zu berücksichtigende Leistungsbewertung durchzuführen, die es sowohl den Schülerinnen und Schülern als auch den Eltern ermöglicht, den Lernzuwachs des Einzelnen nachvollziehen zu können.

Es ist uns besonders wichtig, den Fokus aller Beteiligten auf folgende Funktion der Leistungsbewertung zu lenken: Sie soll ein kriterien-, prozess- und kompetenzorientiertes Feedback darstellen, was nicht nur den aktuellen Leistungsstand wiedergibt, sondern vielmehr dabei hilft, den weiteren Lernprozess zu gestalten und zu lenken. Leistungsbewertung ist nicht der Abschluss eines Lerngegenstandes sondern integraler und wichtiger Bestandteil eines sich kontinuierlich fortsetzenden Lernprozesses, weswegen die Leistungsrückmeldung immer auch einen Ausblick gibt, wie der individuelle Lernprozess fortzusetzen ist. Um diese Funktion zu erfüllen, ist es notwendig, die Leistungsbewertung so zu gestalten, dass sie die Schülerinnen und Schüler u.a. dabei unterstützt, zunehmend Verantwortung für ihr eigenes Lernen zu übernehmen, indem sie ihnen auch immer Perspektiven aufzeigt, wie Leistungen zu verbessern sind.

Jedes Fach hat auf Basis der rechtlichen Vorgaben sowie der Qualitätskriterien ein Leistungsbewertungskonzept beschlossen, das Eltern, Schülerinnen und Schüler und - insbesondere neue - Kolleginnen und Kollegen über die Grundsätze der Leistungsbewertung im Fach informiert.

Unter Einbezug aller Gremien wurde zudem ein schulübergreifendes Leistungsbewertungskonzept beschlossen, dass unseren pädagogischen Anspruch und alle schulübergreifenden Beschlüsse und Maßnahmen zur Leistungsbewertung und Leistungsrückmeldung bündelt und erläutert.